Brinckmann

Info Img

IPAF

IPAF fördert den sicheren und effektiven Einsatz von Höhenzugangstechnik weltweit
IPAF selbst bietet keine Schulung an. Die Kurse werden durchgeführt von zertifizierten Schulungszentren, die vorwiegend Hersteller- und Vermieter-Mitglieder von IPAF sind. Zertifizierte Schulungszentren können die Kurspreise selbst bestimmen. Sie werden regelmäßig von IPAF geprüft. Die Kursteilnehmerzahl wird gering gehalten. Kurse dauern in der Regel ein bis zwei Tage und umfassen sowohl Theorie als auch Praxis, einschließlich eine schriftliche und eine praktische Prüfung. Kursmaterial ist in vielen Sprachen erhältlich und Schulungszentren bekommen regelmäßige Updates.


Info Img

PAL Card

Das IPAF-Schulungsprogramm für Hubarbeitsbühnenbediener wurde von führenden Branchenexperten entwickelt. Es ist vom deutschen TÜV nach ISO 18878:2004 zertifiziert. Diese internationale Norm beschreibt die Ausbildung Mobile Hubarbeitsbühnen-Bediener (Fahrer) Schulung. Durch ein weltweites Netzwerk von über 600 IPAF-zertifizierte Schulungszentren werden mehr als 100.000 Personen pro Jahr geschult. Kursteilnehmer, die eine IPAF-Schulung erfolgreich absolviert haben, erhalten eine PAL Card (Powered Access Licence), einen Sicherheitsleitfaden, ein Logbuch und ein Zertifikat.


Info Img

Flurförderzeuge

Wir bieten Ihnen Schulungen mit allen vorgeschriebenen theoretischen und praktischen Lehrinhalten gemäß DGUV Grundsatz 308-001 (bisher BGG 925) und DGUV Vorschrift 68 (bisher BGV D27) an. Im Rahmen dieser Unterweisung erlangen die Teilnehmer alle notwendigen Kenntnisse zum Führen von Gabelstaplern / Flurförderzeugen, z. B. Aufbau, Funktion und Wirkungsweise unterschiedlicher Typen sowie alle geltenden Sicherheitsbestimmungen. Wir schulen auf modernen Flurförderzeugen führender Hersteller – entweder in unseren Schulungsaraum oder auf Wunsch auch bei Ihnen vor Ort.


Info Img

Inhalte der Staplerschulung

Rechtliche Grundlagen:
  • Unfallgeschehen
  • Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten
  • Antriebsarten
  • Standsicherheit
  • Betrieb allgemein
  • Regelmäßige Prüfungen
  • Umgang mit Lasten
  • Sondereinsätze
  • Verkehrsregeln/Verkehrswege
  • Praktische Ausbildung:
  • Einweisung am Flurförderzeug
  • Fahrübungen nach DGUV Grundsatz 308-001 (alt BGG 925)